Achtung! Hohe Waldbrandgefahr!
Umweltministerium ruft erste von zwei Warnstufe aus


Das Ministerium warnt angesichts der sommerlichen Temperaturen und der anhaltenden Trockenheit vor einer zunehmenden Brandgefahr in Feld, Wald und Flur und bittet alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit.

Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber insbesondere auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Fenster geworfenen Zigarettenkippen, aus.

Alle Waldbesucher werden gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.

Wer einen Feld- oder Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) zu informieren.

Wir bitten um Beachtung, insbesondere auch bei Veranstaltungen, die in den kommenden Tagen an Schutzhütten, im Wald oder Waldbereich durchgeführt werden.