Lokales

Erweiterung der ev. Kita Lützel-Wiebelsbach

Erweiterung der ev. Kita Lützel-Wiebelsbach

von Wolfgang Kraft

"Mit der Erweiterung der evangelischen Kita in der Lützelbacher Kerngemeinde hat sich die Kitaplatz-Situation in der Großgemeinde deutlich entspannt", verkündete Bürgermeister Tassilo Schindler am Montag bei der offiziellen Übergabe der vergrößerten Container-Anlage. Um diese zu realisieren hat die Gemeinde nach Angaben von Bauamtsleiter Stephan Amend tief in die Tasche gegriffen und die vorhandenen, bisher gemieteten fünf Container für 87.000 Euro gekauft. Weitere 216.000 Euro sind für sieben neue Container ausgegeben worden. Durch diese einfache Container-Anbaulösung mit modernster zielführender Aussstattung ist nunmehr ausreichend Platz für die pädagogische Betreuung von zwei Gruppen mit insgesamt 24 Krippenkindern und das achtköpfige Kita-Personal. Kita-Leiterin Eileen Gehlen zeigte sich erfreut, dass mit der Erweiterung ein weiterer Gruppenraum, Funktionsräume für das Personal und zusätzliche Sanitäranlagen entstanden sind. Zudem sind Flur und Küche durch den Anbau vergrößert worden.

Gehlen bedankte sich bei Stephan Amend für die konstruktive Zusammenarbeit hinsichtlich der nach pädagogischen Gesichtspunkten vollzogenen Planung und deren Umsetzung. Damit konnten die Räumlichkeiten genau auf die Bedürfnisse von Kindern unter drei Jahren angepasst werden. Der Kita-Betrieb im Erweiterungsbereich soll am 01. März aufgenommen werden. Bis dahin wird die Möblierung der neu hinzugekommenen Räumlichkeiten vervollständigt. Ab diesem Zeitpunkt werden im Haupthaus der Kita drei Ü3-Gruppen betreut.



Bürgermeister Tassilo Schindler (li) hat den erweiterten Containerbereich der evangelischen Kita in Lützel-Wiebelsbach offiziell an deren Leiterin Eileen Gehlen übergeben. Mit dabei war Marco Lautenschläger (re), verantwortlich für alle ev. Kitas im Odenwaldkeis. Fotograf oder Rechteinhaber: Von Wolfgang Kraft / Ort der Aufnahme: Lützel-Wiebelsbach