Die Gemeinde Lützelbach wünscht eine schöne Sommerzeit

Die Gemeinde Lützelbach wünscht eine schöne Sommerzeit

Heiraten im Hofhaus Rimhorn Weiterlesen …

Heiraten im Hofhaus Rimhorn

Aktuelles aus der Gemeinde Lützelbach

Stellenausschreibungen

Die Gemeinde Lützelbach sucht zum 1. September 2017 ein/e Raumpfleger/in sowie eine Hauswirtschaftskraft für die kommunale Kindertagesstätte im Ortsteil Breitenbrunn.

...>weiterlesen<

Verkehrsregelungen im OT Seckmauern

Warnschild

Erneuerung der Stromleitung in der Hauptstraße sowie eine Kranstellung im Jocksberg

In der Hauptstraße in Seckmauern, Abschnitt Ortsausgang Wörth bis zur Einmündung Angelhof-/Blütenstraße, muss die im Gehweg liegende Stromleitung erneuert werden. Der Gehweg wird hierfür vollständig gesperrt.

Die Bauarbeiten werden unter Einbeziehung einer Ampelregelung ausgeführt und beginnen in Höhe der Einmündung Beckshöhe (Tankstelle) und enden in Höhe der Einmündung Angelhofstraße. Als voraussichtliche Dauer wurde der Zeitraum vom 19. Juni bis 07. Juli 2017 anberaumt. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite besteht während der Bautätigkeit keine Möglichkeit einen Notweg für Fußgänger auf der Fahrbahn einzurichten. Aus Sicherheitsgründen wurde in Abstimmung aller Behörden vereinbart, die Fußgänger über die Straßen Beckshöhe und Jocksberg zu führen. Dies bedeutet einen erheblichen Umweg für die Fußgänger, allerdings wäre als Alternative nur eine Vollsperrung der Landesstraße für den gesamten Fahrzeugverkehrs in Betracht gekommen. An den Wochenenden und nach der täglichen Arbeitszeit von ca. 7 bis 18 Uhr wird ein Notweg für Fußgänger auf der Fahrbahn eingerichtet oder der Gehweg so hergestellt, dass er benutzt werden kann.

Die Bürgerinnen und Bürger werden um Verständnis für die Umwege und Verkehrsbehinderungen gebeten.

Im gleichen Zeitraum wird die Straße Jocksberg, in Höhe Anwesen Nr. 8, aufgrund einer Kranstellung, für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Der Gehweg bleibt frei zugänglich.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.

Straßenverkehrsamt

Lützelbach bekommt neue Elektrotankstelle

Eichenprozessionsspinner

LÜTZELBACH (leu) – Die Gemeinde Lützelbach (Odenwaldkreis) erhält eine neue, öffentlich zugängliche Ladestation für Elektrofahrzeuge. Die Ladesäule steht am Rathaus ab sofort jedermann zur Verfügung. An der Ladesäule können zwei Elektrofahrzeuge gleichzeitig aufgeladen werden. Möglich ist dies durch die Beteiligung der Gemeinde Lützelbach am ENTEGA-Projekt „Elektromobilität für Südhessen“. Im Rahmen dessen werden noch in diesem Jahr insgesamt 100 Ladesäulen mit 200 Lademöglichkeiten in den teilnehmenden Kommunen errichtet. Das ENTEGA-Projekt wird vom hessischen Wirtschaftsministerium mit 500.000 Euro gefördert. Eingeweiht wurde die neue Ladesäule am Montag (19.6.) von Uwe Olt, Bürgermeister von Lützelbach, und Andreas Niedermaier, Vorstand der ENTEGA AG. Aktuell beteiligen sich 36 Kommunen mit 48 Ladesäulen am Projekt. Mit der neuen Säule in Lützelbach sind bereits 24 Ladesäulen im Betrieb.

„Die Ladeinfrastruktur ist ein zentraler Faktor für den Erfolg der Elektromobilität. Mit Unterstützung des Landes Hessen wird ENTEGA in diesem Jahr gemeinsam mit den Kommunen die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte in Hessen um fast 30 Prozent erhöhen“, sagt Andreas Niedermaier  Bürgermeister Uwe Olt freut sich über die neue Ladesäule: „Wir ergänzen damit unsere gemeindliche Infrastruktur um ein perspektivisches Stück Zukunft“.

Zum Einsatz kommen AC-Ladesäulen mit einer Leistung von 2 x 22 kW, an denen je nach Fahrzeug bis zu zehnmal schneller als an einer herkömmlichen Steckdose Strom getankt werden kann. Geladen werden kann dort mit der ENTEGA-Ladekarte oder mit anderen gängigen Karten. Mit der ENTEGA-Ladekarte können ENTEGA-Kunden für nur 25 Euro im Monat an 7.500 Ladepunkten in ganz Europa ihre Elektrofahrzeuge aufladen – so oft sie möchten. Im Rahmen des Projektes erhielt Bürgermeister Uwe Olt von Andreas Niedermaier den Schlüssel für einen elektrisch betriebenen BWM i3 überreicht. Eine Woche lang kann die Gemeinde jetzt das neue Elektroauto im Praxisbetrieb testen. Kommunen, die sich ebenfalls am Förderprojekt beteiligen wollen, können sich per Mail direkt an die ENTEGA wenden (e-mobilitaet-suedhessen@entega.de).

In Lützelbach ist was los...

 

30.06.+01.07.
Vereinsmeisterschaften Einzel des TC Lützelbach
im Vereinsheim im Abbuch, OT Lützel-Wiebelsbach
30.06.-03.07.
Kerb der GSV Breitenbrunn
auf dem Festplatz, OT Breitenbrunn
05.07.
14 Uhr, Seniorennachmittag der Seniorentanzgruppe
St. Margareta in der kath. Kirche St. Margareta,
OT Seckmauern
08.07.
14 Uhr, Vereinsmeisterschaften Doppel des TC Lützelbach
im Vereinsheim im Abbuch, OT Lützel-Wiebelsbach
09.07.
10 Uhr, Rundwanderung mit dem OWK Dieburg,
OWK Lützelbach, Treffpunkt: Fritz Walter-Halle
13.07.
17-19 Uhr, „Kleinster Biergarten der Welt“ mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann
auf dem Dorfplatz, OT Breitenbrunn
15.07.
16.30 Uhr, Exkursion des HGV Lützelbach,
Alte Kapelle, Bad König
16.07.
Wanderung nach Bad König des OWK Seckmauern
17.-23.07.
Fußball-Wochenturnier des 1. FC Rimhorn
auf dem Sportplatz, OT Rimhorn
20.07.
17-20.30 Uhr, Blutspende des DRK OV-Lützelbach
in der Fritz Walter-Halle, OT Lützel-Wiebelsbach

 

„Ein Herz für Lützelbach“ – Ehrenamtliche Helfer gesucht!

Logo Ein Herz für Lützelbach

Es wurden bereits die ersten >Projekte< gemeldet, für die noch Helfer gesucht werden. Natürlich können weiterhin Ideen gesammelt und Projekte gemeldet werden!

Näheres zu der Aktion erfahren Interessierte hier unter >Leben in Lützelbach/Ein Herz für Lützelbach< oder telefonisch unter 06165/307-22 (Ansprechpartnerin Janet Köbler). Wir freuen uns auf Ihre Reaktion und bedanken uns hierfür im Voraus!

Uwe Olt, Bürgermeister